1. Fachliche Hintergründe

- Die Bio-Signaltransduktion -

Jede Körperzelle sendet Signale aus und kann auch Signale empfangen. Diese Signale können Lichtsignale, Schallereignisse, Druck oder Bewegung und elektromagnetische Felder sein. Alle Signale schwingen in bestimmten Rhythmen. Die Gesamtheit der Signale sind die Information. Wir sind also selbst und wir leben in einem komplexen Informationssystem.

Alle Signale beeinflussen einander (Interferenz der Schwingungen). Sie beeinflussen somit auch den Zustand der Zelle (Induktion einer Reaktion). Die Transduktion ist die Veränderung des Ausgangssignals in der Zelle als Ergebnis der Verarbeitung. Die Gesamtheit der Signale nennen wir "Information". Wir sind also ein Informationssystem und wir leben in einem Informationssystem.

Alle Zellen nehmen verschiedendste Signale auf. Sie verarbeiten sie und reagieren darauf. Dabei senden sie selbst auch ständig Signale aus.

Diesen Prozess nennen wir Bio-Signaltransduktion. Er besteht aus

- der Aufnahme eines oder mehrerer Signale durch die Zelle

- der Verarbeitung der Signale in der Zelle

- der Reaktion der Zelle auf die Signale

- und der Aussendung eines Signals durch die Zelle als Ergebnis der Verarbeitung und Reaktion auf das Eingangssignal.